Seminare 2020

Mit den Domen Naumburg und Merseburg und weiteren
Kirchen bewahren die Vereinigten Domstifter einen über 1.000 jährigen Schatz sakraler, künstlerischer und bibliophiler Überlieferung. An den drei Standorten Naumburg, Zeitz und Merseburg sind bedeutende Bibliotheks- und Archivbestände erhalten sowie Domschätze von internationalem Rang. Das Seminar beleuchtet die Geschichte einer der ältesten deutschen Stiftungen. Exkursionen führen an die drei Standorte, wo Bereiche geöffnet werden, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Seminarleiter: Domstiftsarchivar Matthias Ludwig, ist seit Eröffnung der KulturAkademie Naumburg im Jahr 2014 als Kursleiter tätig. Die Seminarbesucher sind seitdem durchweg beeindruckt von seinem profunden Wissen zur Geschichte und sakralen Kunst des Mittelalters. Viel gelobt wird auch seine Fähigkeit, den zu vermittelnden Stoff sowohl für Kenner als auch für Laien gut verständlich zu interpretieren.

Zeugnisse des technischen Fortschritts in den verschiedenen Zeitaltern findet man vielfach in Naumburg und der Region. Dieses Seminar gibt spannende Einblicke in die unterschiedlichsten, teils heute noch bestens funktionierenden technischen Entwicklungen. Geboten werden Exkursionen zum Kunstgestänge nach Bad Kösen, zu verschiedenen Mühlen, ins Naumburger Straßenbahndepot (einschließlich Fahrt mit der historischen Straßenbahn), in das Turbinenhaus und anderes mehr.

Seminarleiter: Diplomingenieur Jürgen Tänzer ist ein Techniker mit Her(t)z. Er ist bereits seit vielen Jahren neben seiner leitenden Tätigkeit in einem großen Energieversorgungsunternehmen in der Erwachsenenqualifizierung tätig. Außerdem gestaltet er das Vereinsleben unter anderem im Vereine Deutscher Ingenieure aktiv mit. Er ist in der Lage, sein Wissen sehr anschaulich und spannend auch an Gäste ohne Vorkenntnisse zu vermitteln.

Burgen und Schlösser an Saale und Unstrut sind Thema dieses Seminars. An herausragenden Beispielen wie der Neuenburg, Rudelsburg oder Burg Saaleck wird vermittelt, warum die Herrscher gerade an diesen Orten ihre Festungen erbauten. Während einige Festungen im Lauf der Jahrhunderte verfielen, wandelten sich andere zu prächtigen Schlössern. Entdecken Sie diese besonderen Orte auf Exkursionen und erfahren Sie viel historisches Hintergrundwissen.

Seminarleiter: Museumsdirektor Jörg Peukert ist ausgewiesener Experte für Burgen und Schlösser an Saale und Unstrut. Bereits als Student der Geschichte und Germanistik hat er zu Beginn der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts im Schloss Neuenburg mit geschippt, geschleppt, geplant und gebaut. Die Burg war zur Wende wegen Jahrzehnte langer Vernachlässigung nahezu verfallen. Er hat großen Anteil daran, dass die Neuenburg heute ein Glanzlicht und Besuchermagnet der Region ist. Seine Begeisterung für die Schlösser und Burgen der Region spring umgehend auf die Seminargäste über.

Die mittelalterlichen Klosteranlagen der Region sind herausragende Zeugnisse der mittelalterlichen Hochkultur. Deren Erbauer schufen eine einzigartige Kulturlandschaft, die bis heute erhalten ist. Mönche brachten den Wein in die Region, bauten neben Kirchen auch Profanbauten wie Mühlen und Wasserwege und sicherten sich damit ihren Lebensunterhalt. Und auch heute noch sind die Besucher begeistert und berührt von der besonderen Ausstrahlung dieser außergewöhnlichen Orte.

Seminarleiter: Der Archäologe Dr. Helge Jarecki hat über lange Zeit umfangreiche archäologische Grabungen auf dem Gelände des ehemaligen Zisterzienserklosters Schulpforte geleitet. Und er wirkte mit an einer ständigen Ausstellung zur Geschichte des Klosters Schulpforte. Dr. Jarecki vermittelt in seinem Kurs die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den Zisterziensern und setzt die weiteren Klöster der Region in einen Kontext, der seine Gäste bereits seit dem Start der KulturAkademie Naumburg im Jahr 2014 fasziniert.

Die steinernen Zeugnisse des Hochmittelalters und der Wein prägen die unverwechselbare Region an Saale und Unstrut. Mit dem Slogan „Natur erleben, Geschichte entdecken, Wein genießen“ wird die imposante Kulturlandschaft mit Weinbergen, Streuobstwiesen, Trockenrasen und Wäldern vorgestellt. Neben Naturerlebnissen bei Wanderungen werden umfangreiche Kenntnisse des Weinan- und -ausbaus vermittelt. Das vielseitige Seminar bietet Informationen über die Bodengegebenheiten und ihre besonderen Formationen sowie herausragende Weine.

Seminarleiter: In diesem Kurs wird das Wissen gleich von zwei herausragenden Wissenschaftlern vermittelt. Prof. Dr. Maria Wartenberg leitet am Universitätsklinikum Jena ein Forschungsprojekt, in dem die Signalprozesse, welche die kardiovaskuläre Differenzierung embrionaler und erwachsener Stammzellen kontrollieren untersucht werden. Sie betreibt auch seit vielen Jahren erfolgreich ein Weingut, dessen Erzeugnisse den besten Ruf haben. Dem Thema Kulturlandschaft widmet sich in diesem Seminar der Geologe Dr. Matthias Henniger – Leiter des Geo-Naturparks Saale-Unstrut-Triasland. Beide Seminarleiter werden von unseren Gästen ob ihrer praxisnahen und lebendigen Wissensvermittlung in den höchsten Tönen gelobt.

Wer nach dem Besuch des Seminars „Stein & Wein“ noch tiefer ins Thema Wein einsteigen möchte, ist hier richtig. Auf den Buntsandstein- und Muschelkalk-Hängen wachsen Weinstöcke mit sonnengereiften Trauben. Die edlen Tropfen, die aus ihnen erzeugt werden, sind ein Geheimtipp unter Weinkennern. Im Weingut „Der Steinmeister“ dreht sich zwei Tage lang alles um den Weinan- und -ausbau. Dabei wird unter anderem im Weinkeller auch selbst Hand angelegt und die hohe Kunst des Weinausbaus gut nachvollziehbar vermittelt. An einem Tag erwandern Sie die geologischen Besonderheiten der Region.

Seminarleiter: In diesem Kurs wird das Wissen gleich von zwei herausragenden Wissenschaftlern vermittelt. Prof. Dr. Maria Wartenberg leitet am Universitätsklinikum Jena ein Forschungsprojekt, in dem die Signalprozesse, welche die kardiovaskuläre Differenzierung embrionaler und erwachsener Stammzellen kontrollieren untersucht werden. Sie betreibt auch seit vielen Jahren erfolgreich ein Weingut, dessen Erzeugnisse den besten Ruf haben. Dem Thema Kulturlandschaft widmet sich in diesem Seminar der Geologe Dr. Matthias Henniger – Leiter des Geo-Naturparks Saale-Unstrut-Triasland. Beide Seminarleiter werden von unseren Gästen ob ihrer praxisnahen und lebendigen Wissensvermittlung in den höchsten Tönen gelobt.

Dem Leben und Werk eines der größten Philosophen, Friedrich Nietzsche (1844 bis 1900), ist dieses Seminar gewidmet. Ausgehend vom biografischen Hintergrund Nietzsches führt das Seminar in dessen Denken ein. Es wechseln Vorlesungen zur Entwicklung seines Philosophierens mit Seminaren, in denen Texte aus verschiedenen Schaffensperioden diskutiert werden. Ergänzt wird das Programm durch eine Exkursion.

Seminarleiter: Kaum jemand kennt sich so gut aus mit dem Leben und Werk von Friedrich Nietzsche wie der Philosoph und Kulturwissenschaftler Dr. Ralf Eichberg. Er ist ein international anerkannter Nietzsche-Experte und Autor. Eichberg leitet das Nietzsche-Dokumentarzentrum in Naumburg. Er ist verantwortlich für die jährlich stattfindende Internationale Tagung der Nietzsche-Gesellschaft, die ihren Sitz im Nietzsche-Dokumentationszentrum Naumburg hat. Dr. Eichbergs Seminare sind seit Jahren ausgebucht und inzwischen bietet er auf Wunsch der Gäste auch Aufbauseminare zum Thema an, die jeweils im März stattfinden.

Die Kunst des Bildhauens steht im Mittelpunkt dieses Seminars. Die Gäste lernen, den Werkstoff Sandstein mit Hammer und Meißel zu bearbeiten. Das erfolgt in unmittelbarer Nähe des UNESCO-Welterbe Naumburger Dom mit seinen weltberühmten Stifterfiguren. Die inspirierende Umgebung bietet für Anfänger und Fortgeschrittene eine ideale Grundlage für kreatives Arbeiten.

Seminarleiter: Diplombildhauer Peter Fiedler zählt zu den wenigen bildenden Künstlern, die in der Lage sind, ihr theoretisches und praktisches Wissen zum Thema Bildhauerkunst an Interessierte zu vermitteln. Er studiert an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und ist Mitglied des Sächsischen Künstlerverbandes. Seine Werke waren unter anderem in Ausstellungen in Berlin, Leipzig, Dresden, Naumburg, Weimar, Kassel und im Ausland zu sehen. Er nahm an diversen Symposien in Deutschland und Kanada und den USA teil und organisierte auch selbst Symposien. Seine Skulpturen finden sich in zahlreichen öffentlichen Räumen und im Privatbesitz im In- und Ausland.

Naumburg und die Kulturlandschaft waren ab Ende des 19. Jahrhunderts Anziehungspunkt für Künstler und Architekten. Viele dieser Künstler waren als Anhänger der „Reformbewegung“ auf der Suche nach neuen Lebensformen. Warum wurde die Region um Naumburg zum Kristallisationspunkt dieser Ideen? Welche Spuren sind heute noch sichtbar? Diesen und weiteren Fragen wird nachgegangen. In Exkursionen werden Architekturlösungen jener Jahre unmittelbar erlebt und diskutiert.

Seminarleiter: Der Architekt und Bauforscher Dr. Walter Bettauer ist seit 2002 als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt tätig. Neben diversen Fachpublikationen und Vorträgen zu architekturgeschichtlichen und denkmalpflegerischen Themen beschäftigt er sich intensiv mit dem praktischen Erhalt der zahlreichen Baudenkmale der Stadt Naumburg.

In diesem Seminar erhalten die Gäste umfassende Informationen und Einblicke zum UNESCO-Welterbe Naumburger Dom und die ihn umgebende hochmittelalterliche Kulturlandschaft. In der Region und in der Stadt selbst haben sich mehrere tausend Zeugnisse aus dem Hochmittelalter erhalten. Gemeinsam mit dem Dom prägen sie die einzigartige Kulturlandschaft bis heute. Es werden spannende Einblicke vermittelt in das Welterbe-Antragsverfahren und die Besonderheiten des Naumburger Doms.

Kursleiter: Keine geringerer als Domstiftsdirektor Dr. Holger Kunde wird die Gäste umfassend über das UNESCO-Weltkulturerbe Naumburg Dom informieren. Dabei bleibt er auch auf keine Frage eine Antwort schuldig. Er ist ein profunder Kenner das Naumburger Doms und der weiteren Schätze der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz. Dr. Kunde war über Jahre maßgeblich in das UNESCO-Welterbe-Antragsverfahren involviert. Zum Thema Kulturlandschaft an Saale und Unstrut konnte Roland Thrän, der langjährige Geschäftsführer des Fördervereins Welterbe gewonnen werden. Unter seiner Egide wurde der UNESCO-Welterbe-Antrag erarbeitet und dem Welterbe-Komitee zur Entscheidung vorgelegt.

Der Grafiker, Maler und Bildhauer Max Klinger (1857 bis 1920) hat die Tür zu einem neuen künstlerischen Ausdruck weit geöffnet und blieb zugleich den großen Traditionen der Kunst treu. Klingers Themen waren die Realität des Traums und die Macht des Unbewussten, das Verhältnis der Geschlechter und die Emanzipation der Frau. Entdecken Sie Klingers Werk im Zusammenhang und Vergleich mit den Werken seiner Zeitgenossen. Besuchen Sie Klingers Wohnhaus, sein Radierstübchen und gehen Sie auf Exkursion nach Leipzig.

Kursleiter: Der Kunsthistoriker Dr. Richard Hüttel ist ehemaliger Leiter der Sammlungen des Museums der bildenden Künste in Leipzig. Er verfasste zudem zahlreiche Ausstellungskataloge, zuletzt zu Werner Tübke und Michael Triegel mit dem Titel „Zwei Meister aus Leipzig“. Hüttel konzipierte unter anderem die große Max-Klinger-Ausstellung „Eine Liebe“ sowie zahlreiche Kabinettausstellungen zu Klinger und dessen künstlerischem Umfeld. Weil seine Seminare bei unseren Gästen so außerordentlich beliebt sind, ist Dr. Hüttel auch seit 2014 jährlich als Seminarleiter der KulturAkademie tätig.

Einblicke ins Malen der Impressionisten und ihre Farbtheorien sowie Anwendungsbeispiele erhalten die Gäste dieses Seminars. Aber nicht nur das: Während eines Spaziergangs durch Naumburg werden Eindrücke mit der Kamera und dem Skizzenblock festgehalten, die dann als Vorlagen für ganz individuell gestaltete Bilder dienen. Dieses Seminar findet in der einzigartigen Akademie Sonneck inmitten der Weinberge über dem Zusammenfluss von Saale und Unstrut statt. Auch Übernachtung ist hier möglich.

Kursleiterin: Die Künstlerin Elfi Anderegg lebt und arbeitet in Zürich (Schweiz). Neben ihrer Tätigkeit im eigenen Atelier ist sie bis 2018 als Lehrerin für Gestaltung und Kunst an der Schule für Gestaltung Zürich tätig gewesen und ist heute selbständige Kunstvermittlerin. Sie ist Mitglied der Visarte Schweiz und Zürich. Ihre Bilder und Objekte sind im öffentlichen Raum und in Privatsammlungen zu finden. Bereits vor über 20 Jahren hat sie sich in Naumburg auf fotografische und künstlerische Spurensuche begeben. 2019 hat sie zum ersten Mal ein Mal-Seminar durchgeführt, das auf große Resonanz der Gäste gestoßen ist. Weitere Infos unter www.elfi-anderegg.ch

Anmeldung

Das Formular wird gerade überarbeitet.

Bitte senden Sie uns in der Zwischenzeit
eine E-Mail oder rufen sie uns an
unter: 03445/ 65 98 994

An folgendem Kurs möchte ich teilnehmen:

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung erst nach Zahlungseingang der Seminargebühr rechtskräftig wird.

Impressionen 2019

  • Zwischen Tradition und Moderne – Arichtektur des 20. Jahrhunderts
    Kursleiter: Dr. Walter Bettauer, Landesamt für Denkmalpflege, Halle (Saale)
  • Klosterlandschaft an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Dr. Helge Jarecki, Archäologe, ehemaliger Prokurator der Stiftung Schulpforta und Autor zahlreicher Veröffentlichungen
  • Erfahrungen mit Ton
    Freies Formen und Drehen von Gefäßen
    Kursleiterin: Eva-Maria Pintz, Keramikerin
  • Burgen & Schlösser an Saale-Unstrut
    Kursleiter: Jörg Peukert, Direktor von Schloss Neuenburg
  • Moderner Denker
    Die Philosophie Friedrich Nietzsches – eine der nachhaltigsten Denkformen der Moderne
    Kursleiter: Dr. Ralf Eichberg, Philosoph, Kulturwissenschaftler und international anerkannter Nietzsche-Experte
  • Meisterwerke der Baukunst
    Sakralarchitektur an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Pascal Heß, Kunsthistoriker mit Schwerpunkt Sakrale Kunst des Mittelalters
  • Schätze der Bibliotheken
    Kursleiter: Matthias Ludwig, Mittelalterhistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Domstiftarchivs und der Domstiftsbibliothek Naumburg
  • Bürgerhäuser der Naumburger Altstadt
    Kursleiter: Dr. Olaf Karlson, Denkmalpfleger, seit 1991 in Naumburg tätig
  • In die dritte Dimension
    Inspiration Naumburger Meister: Zeichnen, Modellieren, figürliches Gestalten
    Kursleiter: Peter Fiedler, Bildhauer
  • Liebe, Tod und Teufel
    Leben und Wirken von Max Klinger
    Kursleiter: Dr. Reinhard Hüttel, stellv. Direktor des Museums für bildende Künste Leipzig
  • Thema des Jahres: Welterbe, Stein und Wein
    Kursleiter: Dr. Holger Kunder, Historiker, Stiftskustos der Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz; Prof. Dr. Maria Wartenberg, Eigentümerin des Weinguts Wartenberg und Sauer,
    Dr. Matthias Henniger, Geologe, Direktor des Geo-Naturpark Saale Unstrut-Triasland
  • Klosterlandschaft an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Dr. Helge Jarecki, Archäologe, ehemaliger Prokurator der Stiftung Schulpforta und Autor zahlreicher Veröffentlichungen
  • Erfahrungen mit Ton
    Freies Formen und Drehen von Gefäßen
    Kursleiterin: Eva-Maria Pintz, Keramikerin
  • Burgen & Schlösser an Saale-Unstrut
    Kursleiter: Dr. Jörg Peukert, Direktor von Schloss Neuenburg
  • Moderner Denker
    Die Philosophie Friedrich Nietzsches – eine der nachhaltigsten Denkformen der Moderne
    Kursleiter: Dr. Ralf Eichberg, Philosoph, Kulturwissenschaftler und international anerkannter Nietzsche-Experte
  • Meisterwerke der Baukunst
    Sakralarchitektur an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Pascal Heß, Kunsthistoriker mit Schwerpunkt Sakrale Kunst des Mittelalters
  • Schätze der Bibliotheken
    Kursleiter: Matthias Ludwig, Mittelalterhistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Domstiftarchivs und der Domstiftsbibliothek Naumburg
  • Bürgerhäuser der Naumburger Altstadt
    Kursleiter: Dr. Olaf Karlson, Denkmalpfleger, seit 1991 in Naumburg tätig
  • In die dritte Dimension
    Inspiration Naumburger Meister: Zeichnen, Modellieren, figürliches Gestalten
    Kursleiter: Peter Fiedler, Bildhauer
  • Liebe, Tod und Teufel
    Leben und Wirken von Max Klinger
    Kursleiter: Dr. Reinhard Hüttel, stellv. Direktor des Museums für bildende Künste Leipzig
  • Thema des Jahres: Klosterlandschaft an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Dr. Helge Jarecki, Archäologe, ehemaliger Prokurator der Stiftung Schulpforta und Autor zahlreicher Veröffentlichungen
  • Erfahrungen mit Ton
    Freies Formen und Drehen von Gefäßen
    Kursleiterin: Eva-Maria Pintz, Keramikerin
  • Kulturlandschaft an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Dr. Matthias Henniger, Geologe, Direktor des Geo-Naturpark Saale Unstrut-Triasland
  • Moderner Denker
    Die Philosophie Friedrich Nietzsches – eine der nachhaltigsten Denkformen der Moderne
    Kursleiter: Dr. Ralf Eichberg, Philosoph, Kulturwissenschaftler und international anerkannter Nietzsche-Experte
  • Meisterwerke der Baukunst
    Sakralarchitektur an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Matthias Ludwig, Mittelalterhistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Domstiftarchivs und der Domstiftsbibliothek Naumburg
  • Viva Bacchus – es lebe Bacchus
    Ein Exkurs in Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Weinkultur
    Kursleiter: Martina Mende
  • In die dritte Dimension
    Inspiration Naumburger Meister: Zeichnen, Modellieren, figürliches Gestalten
    Kursleiter: Peter Fiedler, Bildhauer
  • Kunstgenie, Lebenskünstler und Mäzen
    Leben und Wirken von Max Klinger
    Kursleiter: Dr. Reinhard Hüttel, stellv. Direktor des Museums für bildende Künste Leipzig
  • Thema des Jahres: Entdeckungstour Saale-Unstrut-Triasland
    Was diese Welt im Innersten zusammenhält
    Kursleiter: Dr. Matthias Henniger, Geologe, Geo-Naturpark Saale Unstrut-Triasland
  • Erfahrungen mit Ton
    Freies Formen und Drehen von Gefäßen
    Kursleiterin: Eva-Maria Pintz, Keramikerin
  • Faszinierende Zeugnisse
    Wirtschaftsexperten des Mittelalters
    Kursleiter: Dr. Helge Jarecki, Archäologe, ehemaliger Prokurator der Stiftung Schulpforta und Autor zahlreicher Veröffentlichungen
  • Moderner Denker
    Die Philosophie Friedrich Nietzsches – eine der nachhaltigsten Denkformen der Moderne
    Kursleiter: Dr. Ralf Eichberg, Philosoph, Kulturwissenschaftler und international anerkannter Nietzsche-Experte
  • Meisterwerke der Baukunst
    Sakralarchitektur an Saale und Unstrut
    Kursleiter: Matthias Ludwig, Mittelalterhistoriker, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Domstiftarchivs und der Domstiftsbibliothek Naumburg
  • Es lebe der Wein
    Ein Exkurs in Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Weinkultur
    Kursleiter: Rainer Albert Huppenbauer, Diplomhistoriker und ausgewiesener Experte des Saale-Unstrut-Weinanbaugebiets
  • In die dritte Dimension
    Inspiration Naumburger Meister: Zeichnen, Modellieren, figürliches Gestalten
    Kursleiter: Stefan Albert Hutter, Bildhauer
  • Kunstgenie, Lebenskünstler und Mäzen
    Leben und Wirken von Max Klinger
    Kursleiter: Dr. Reinhard Hüttel, stellv. Direktor des Museums für bildende Künste Leipzig
  • Thema des Jahres 2014: Welterbe? Welterbe!
    Die Idee der Kulturlandschaft und ihre Einfügung in die Schutzbestimmungen der UNESCO
    Inkl. Ausflüge in die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale & Unstrut
    Seminarleitung: Karl Büchsenschütz, rector portensis emeritus
  • Moderner Denker
    Die Philosophie Friedrich Nietzsches – eine der nachhaltigsten Denkformen der Gegenwart
    Inkl. Exkursionen: Nietzsche-Haus und Nietzsche Dokumentationszentrum in Naumburg, Geburtshaus in Röcken
    Seminarleitung: Prof. Dr. Peter Bloch, Stiftung Nietzsche-Haus, Sils Maria, und Dr. Ralf Eichberg, Nietzsche Dokumentationszentrum
  • Dem Himmel entgegen
    Sakralarchitektur an Saale- und Unstrut
    Inkl. Exkursionen: Naumburger Dom, Klosterkirche Schulpforta und weitere
    Seminarleitung: Matthias Ludwig, Historiker, Vereinigte Domstifter zu Merseburg, Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz
  • In die dritte Dimension
    Inspiration Naumburger Meister: Zeichen, Modellieren, figürliches Gestalten Inkl. eigene Bildhauerarbeiten auf dem Gelände des Naumburger Doms
    Seminarleitung: Bildhauer Stefan Albert Hutter
  • Faszinierende Zeugnisse
    Der Mönchsorden der Zisterzienser im Kloster Pforte bei Naumburg
  • Inkl. Exkursion zum ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Langendorf und zum Romanischen Haus Bad Kösen
    Seminarleitung: Eckart Kissling, Stiftung Schulpforta und Dr. Helge Jarecki, Archäologe
  • Es lebe der Wein!
    Exkurs in Geschichte,Gegenwart und Zukunft der Weinkultur
    Inkl. Exkursionen in ausgesuchte Weingüter der Region
    Seminarleitung: Rainer Huppenbauer, Diplom-Historiker, Geschäftsführer vinamundi.de