Klosterlandschaft an Saale & Unstrut: Außergewöhnliche Orte, von Mönchen geprägt

Mittelalterliche Klosteranlagen wie Pforta, Zscheiplitz oder Goseck sowie Memleben sind herausragende Zeugnisse einer mittelalterlichen Hochkultur an Saale und Unstrut. Sie prägen bis heute das Landschaftsbild, denn ihre Erbauer erschufen eine zum Teil noch erhaltene Kulturlandschaft. Mönche brachten den Wein in die Region, bauten neben romanischen und gotischen Kirchen auch Profanbauten wie Mühlen und sicherten damit ihre Ernährung und den Lebensunterhalt.

Könige und Kaiser besuchten mit ihrem Gefolge die Klöster und auch heute ist der Gast begeistert und berührt von der Ausstrahlung dieser außergewöhnlichen Orte. Lassen auch Sie sich verzaubern und erfahren Sie mehr über faszinierende Klosterlandschaft an Saale und Unstrut.

Kursleiter: Der Archäologe Dr. Helge Jarecki hat in jüngster Zeit umfangreiche archäologische Grabungen auf dem Klostergelände Pforta geleitet. Er vermittelt nicht nur die neuesten wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Zisterziensern, er setzt alle Klöster der Region und deren Orden in einen Kontext, der die Zuhörer fasziniert.

Ort: Pforta, Goseck, Zscheiplitz
Preis pro Person:  220 Euro inkl. Exkursionskosten

Studierende bis 30 Jahre: 50 % Rabatt

5% Frühbucherrabatt bis 15. Juli 2018; Anmeldeschluss: 30. Sept. 2018.

Buchungscode: 2018KL05
Anmeldung:Dieses Seminar ist hier direkt buchbar.


>>zurück zur Seminar-Übersicht>>

 

Jetzt bestellen:

Seminargutscheine als Geschenk

Wir beraten Sie gern telefonisch unter: 03445/ 65 98 994